Das Schülerparlament

Um die Kinder schon früh mit demokratischen Regeln vertraut zu machen, werden in jedem Schuljahr in allen Klasse je zwei Klassensprecher gewählt. Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher vertreten die Anliegen und Interessen der Klasse und treffen sich einmal im Monat mit der Schulsozialarbeiterin Katrin Leigers zum Schülerparlament. Im Vorfeld haben die Klassensprecher in ihrem Klassenrat Anliegen, Wünsche und Ideen der Klassenkameraden gesammelt. Diese Themen werden nun im Schülerparlament vorgestellt und besprochen. Die Inhalte sind dabei sehr vielfältig und reichen von möglichen Anschaffungswünschen für die Schule (z.B. Pausen- und Spielgeräte etc.) bis hin zu Möglichkeiten der Konflikt- und Problemlösung. Nach der Sitzung des Schülerparlaments informieren die Klassensprecher die Mitschülerinnen und Mitschüler über die Ergebnisse, sodass alle Kinder genau wissen, was besprochen und entschieden worden ist. Die Kinder werden durch das Schülerparlament aktiv in die Gestaltung des schulischen Lebens einbezogen, denn sie können mitbestimmen, was sie persönlich betrifft und Anliegen vorbringen können, die ihnen am Herzen liegen. Auf diese Weise gestalten die Kinder ihre Klassen- und Schulsituation mit und haben die Gelegenheit, Mitbestimmung im Schulalltag zu erfahren, zu üben und umzusetzen. Bei Klassenprojekten, Aktivitäten des Schullebens und bei sozialen Konflikten können sie mitreden, Lösungsvorschläge entwickeln und dadurch Verantwortung für sich und ihr schulisches Umfeld übernehmen.

Die nächste Sitzung des Schülerparlamentes findet statt am:

Freitag, 09.11.2018 von 11.45 – 12.30 Uhr in der Bücherei!

Eingeladen sind alle Klassensprecher und Vertreter aus den Klassen.

Unser Schülerparlament im Schuljahr 2018/19